PENG: Dichter Leuchten 1990 - 2000. Zehn Poetische Äquinoktien

 
Eine Poetische Tagundnachtgleiche mit PENG. Autorengruppe und Gästen
zum Abend des Herbstanfangs
in Hamburg-Mitte, Planten un Blomen.

Premiere 1990: Probsthayn, Nowack, Gerlach, Eilers, Gohlis

Mitten in der Metropole präsentiert die japanische Gartenkultur die höchste Anstrengung, Kunst und Natur auf subtile Weise miteinander zu verbinden. Pflanzen, Felsen und Wasser fügen sich zu einem idealisierten, verkleinerten Abbild einer ursprünglichen Landschaft, die gerade wegen der bis ins Detail gehenden, ordnenden Gestaltung nicht künstlich wirkt.
 

Eilers: PENG im Römischen Garten Clas Broder Hansen und Eilers 1996
 

Zum Ausklang des Hamburger Sommers veranstaltet die Autorengruppe PENG einen Leseabend der besonderen Art. Wie in alten Heidenzeiten geht die Dichtung auf die Lichtung, melden die Dichter sich zum Wechsel der Jahreszeiten zu Wort. Zur Tagundnachtgleiche, wenn die dunkle Zeit des Jahres beginnt, erleuchten sie den Japanischen Garten im Park von Planten un Blomen.

In dieser uns zugänglichen Kunstnatur soll das Publikum mit uns auf der Kippe zwischen Sommer und Herbst durch die Nacht balancieren. Lyrik und Prosa unterschiedlicher Couleur erweisen sich als Ampeln, die den verlorenen Zusammenhang von Phantasie und Naturgeschehen hell ins Bewußtsein rücken.
 

Dichter Leuchten: Gohlis, Gerlach, Eilers und Publikum

Hamburger Lichter
 

Wir werden eine Leseaktion mit einem runden Dutzend Hamburger Dichterinnen und Dichter durchführen. An diesem Abend bieten wir so den Paaren und Passanten im Park die Chance, sich auszusuchen, wem sie wie lange zuhören wollen. Es ist dies eine Freiheit des Literaturerlebens, die an das freie Schweifen in phantastischen Landschaften erinnern möchte.

Zur Kennung tauchen wir die Leseorte in ein phosphoreszierendes Blau. Die Autoren und Autorinnen verteilen sich zwischen Büschen und Bäumen, Wiesen und Wasserfall, Teehaus und Pavillon. Selbst Regen würde nur in Maßen schaden. Dann gibt es einen langen überdachten Leseweg, der die Verbindung mit dem Park dennoch zuläßt.

In neunten Jahr konnten Sie Mitglieder verschiedener Autorengruppen und Projekte aus der Hamburger literarischen Szene entdecken: Alexander Posch und Thorsten Passfeld (Liv-Ullmann-Show und LaOla-Club), Emina Kamber (dt.-bosnische Sängerin und Autorin, zus. mit Lyrikerinnen aus dem Int. Literaturclub „La Bohemina“), Hamburg Art Ensemble (Theater in der Speicherstadt, „Hamburger Jedermann“), Carmen Wille, Ines Grande, Rainer Krusch  und andere (Club der lebenden Dichter), Clas Broder Hansen (Satiriker und Verleger, Tod & Teufel Verlag), Susanne Commerell (Schwamm Verlag, St. Pauli) sowie von PENG.Autorengruppe: Reimer Eilers, Nicolas Nowack und Michael Batz.

V. Poetisches Äquinoktium September 1995

Fischmarkt
Eilers
Dichter im Netz