Eilers
Reimer Eilers . Seefahrtsbuch (Auszüge)
(Was du sahst)

Was du sahst
war so neu
daß es wehtat

an den Leuchtturm in der Marsch
                    zu denken
den dein Großvater
    für die großen Pötte
        ins Licht setzte

        stromlos befeuert
    der Glühfaden aus Asbest
in perfekter Optik gespiegelt.

Fernhin zu sehen von allen Rudergängern
deren Manöver du unter der Funzel
                im Küchenfenster kontrolliertest
wenn sie dwars vorbeischifften

("Steuermann
halt die Wacht!")

die Brücke draußen auf dem Wasser
                    höher als die Hauswarft
nach Übersee gesandt
von deinem Großvater.

In seinem Turm
das Licht eurer eigenen Sprache
                   Geruch von Petroleum
größer als ein Saal und mehr
                   sein Kirchenschiff
                   auf halber Höhe
                   das Stiegenzimmer
mit den Reliquien der Insel
    von der die Zeitläufte ihn fortgespült hatten
                   heilkräftiges Jod
                   im modernden Tang
                   unter dem Strand.
 

(aus: Die Entdeckung des Meeresleuchtens, Agimos Verlag, Kiel 2000)

Eilers
Seefahrtsbuch Start
Dichterim Netz